Corona-Richtlinien zur Einreise in die USA und nach Kanada

Zusätzliche Richtlinien während der Corona-Pandemie

Nachdem wir eine Saison pausieren mussten, können wir Dank der Grenzöffnungen in 2021/22 endlich wieder mit euch verreisen! Wir haben beschlossen abzuwarten, bis die Restriktionen aufgehoben sind und wir die neuen Einreiserichtlinien kennen, um euch bestmöglich auf die Reise vorzubereiten.

Anmeldung für die Reisen 2021/22

Wie schon in den Jahren zuvor verschicken wir den Newsletter und informieren euch mindestens einen Tag vorab über neue Reisen. Die Anmeldung startet jedoch unverändert für alle bei 0 und nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Die einzige Ausnahme hiervon sind die Anmeldungen der ersten Minute, die wir in Excel per Zufall sortieren lassen, damit – falls ihr so verrückt seid die Reise innerhalb der ersten Minute auszubuchen – keine Funklöcher und langsame Mailserver über euren Urlaub entscheiden. Die Berechtigung für die Einreise in beide Länder (ESTA für die USA, eTA für Kanada oder Visum) ist weiterhin in eurer Verantwortung, wobei ihr dazu von uns eine Anleitung bekommt und wir gerne weiterhelfen.

Neu ist, dass beide Länder sowie die Teams und Arenen einen Impfstatus voraussetzen, sodass sich in der Saison 2021/22 für unsere Reisen nur Personen mit diesem Impfstatus anmelden können. Den Impfstatus müsst ihr erst zu Beginn der Reise erfüllen, nicht schon bei der Buchung. Sollte das bis vor Abreise gelockert werden, kann man sich bei uns auch ohne Impfung anmelden. Derzeit ist das aber nicht so.

Mit folgendem Impfstatus könnt ihr nach Kanada und in die USA einreisen:

  • 2x Pfizer-BioNTech (Comirnaty, tozinameran, BNT162b2)
  • 2x Moderna (Spikevax, mRNA-1273)
  • 2x AstraZeneca/COVISHIELD (ChAdOx1-S, Vaxzevria, AZD1222)
  • Kombination von zwei der o.g. Dosen („Kreuzimpfung“)
  • 1x Janssen/Johnson & Johnson (Ad26.COV2.S)

Die letzte geforderte Impfdosis muss spätestens 14 volle Tage vor Abflug erfolgt sein. Auch wenn ihr an Corona erkankt und genesen seid, benötigt ihr trotzdem den vollen, oben genannten Impfstatus. Die in Deutschland anerkannte Variante, Genesen + 1x BioNTech/Moderna/AstraZeneca, genügt nicht für die Einreise.

Quelle: travel.gc.ca (Kanada), cdc.gov (USA)

Regelungen vor Ort

Unser Anspruch und Ziel ist, die NHL-Reisen 2021/22 so gut und angenehm wie gewohnt zu gestalten. Dass die Reisen bisher so viel Spaß gemacht haben, lag zum großen Teil an unseren wundervollen Mitreisenden und deshalb bauen wir auf euch, dass wir gemeinsam auch während der Pandemie mit dem nötigen Verantwortungsbewusstsein dafür sorgen können, dass die Reisen von Anfang bis Ende großartig werden.

Bitte beachtet in dieser Saison, dass wir bei den Reisen in der kommenden Saison an vielen Orten die Pflicht haben eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen und/oder uns zu testen. Dazu kann es sein, dass wir unseren Reiseplan vor oder während der Reise anpassen müssen, bspw. um mehr Zeit für Sicherheitschecks einzuplanen. Meldet euch nur an, wenn das für euch in Ordnung ist. Wir halten uns als Reiseveranstalter bezüglich Maskenpflicht, Abstands- und Hygieneregelungen an die örtlichen Vorgaben und bitten euch diese auch so umzusetzen.

Änderung der Einreisebedingungen bis Reisebeginn

In der aktuell dynamischen Situation ist es möglich, dass sich die Einreisebedingungen zwischen Buchung und Abreise ändern. Grundsätzlich gelten wie immer die Stornorichtlinien (25% bis 30 Tage vor Abflug, danach gestaffelt), jedoch möchten wir euch unter bestimmten Bedingungen ein Recht auf kostenfreien Storno gewähren, bei dem ihr den kompletten Reisepreis, ohne Abzüge oder Gebühren, zurück erhaltet.

Wenn sich folgende Dinge vor Reisebeginn ändern, erhaltet ihr 100% eures Reisepreises zurück:

  • Euer bei Anmeldung zugelassener Impfstatus wird nicht mehr anerkannt
  • Pflicht zur Quarantäne nach Einreise von 2 Tagen oder länger
  • Pflicht zur Quarantäne bei Rückkehr in Deutschland von 4 Tagen oder länger
  • Es wird eine Auffrischungsimpfung benötigt, aber aufgrund mangelnder Verfügbarkeit der Impfstoffe könnt ihr diese nicht rechtzeitig bekommen
  • Ausfall von 2 oder mehr Spielen aufgrund eines Lockdowns, die nicht gleichwertig ersetzt werden

Wenn sich folgende Dinge ändern, bleibt eure Buchung bestehen und ihr erhaltet nicht automatisch eine Rücktrittmöglichkeit:

  • Pflicht zur Quarantäne nach Einreise von bis zu 24 Stunden
  • Pflicht zur Quarantäne bei Rückkehr in Deutschland von bis zu 3 Tagen
  • Impfstatus muss in anderer Form dokumentiert werden
  • Es wird eine Auffrischungsimpfung benötigt
  • Es werden vor, nach oder während der Reise zusätzliche, ggf. kostenpflichtige Coronatests von euch gefordert
  • Ausfall von 1 Spiel aufgrund eines Lockdowns, das nicht gleichwertig ersetzt wird
  • Restriktivere Abstands- und Hygieneregelungen
  • Zusätzliche oder andere Maskenpflicht

Bei positivem Coronatest vor Reisebeginn

Solltet ihr euch kurz vor der Reise positiv auf Corona testen und deshalb nicht mitfliegen können, ist das wie bei anderen schweren Erkrankungen vor Reisebeginn kein Grund für eine Erstattung des Reisepreises durch uns als Veranstalter. Bitte legt daher vor allem in den Tagen vor Reisebeginn noch eine zusätzliche Schippe Vorsicht drauf und schließt bei Bedarf für diesen Fall selbst eine Reiseversicherung ab. Für den Fall der Fälle suchen wir natürlich für eure Stornierung nach Ersatz und versuchen eure Kosten so gering wie möglich zu halten.

Wir empfehlen euch bei Interesse die TAS Reiseversicherung, deren Reiserücktrittversicherung TAS.storno oder TAS.paket ihr für ca. 75-130 Euro bekommt. Abschließen könnt ihr sie nach Bedarf direkt auf deren Webseite.

Bei positivem Coronatest während der Reise

Eine Auslandskrankenversicherung war und ist sowohl für Reisen in die USA als auch Kanada schon immer wichtig. Wir empfehlen euch, für die kommenden Reisen eine kurze schriftliche Bestätigung eurer Versicherung einzuholen, dass sie auch während der Pandemie, bei einer Coronainfektion und mit eventueller Reisewarnung für Nordamerika gilt.

Derzeit ist die Regelung vor Ort so, dass voll geimpfte Kontaktpersonen nicht in Quarantäne müssen. Ebenso gibt es nach heutigem Stand keine verpflichtenden Coronatests vor Spielen oder vor der Rückreise. Solltet ihr euch während der Reise trotzdem selbst positiv auf Corona testen, müsst ihr individuell und auf eigene Kosten in ein Hotel in Quarantäne und somit ggf. später zurückfliegen. Wir unterstützen euch bei der Kommunikation mit den Behörden vor Ort, bei der Suche und Buchung von Hotels und ggf. einem späteren Rückflug, werden euch dabei jedoch nicht persönlich begleiten können.

Darüberhinaus schließen wir für alle unsere Mitreisenden in der Saison 2021/22 eine Reiseversicherung bei der Allianz ab, die im Quarantänefall eure Mehrkosten eines späteren Rückflugs sowie die zusätzlichen Hotelkosten bis 1.000 EUR ohne Selbstbeteiligung übernimmt. Ihr müsst somit nur die darüber hinausgehenden Kosten tragen. Die Versicherungsprämie dazu ist im Reisepreis bereits enthalten.

 

Stand dieser Richtlinien: 19. Oktober 2021
Bitte beachtet, dass sich die gesetzlichen Regelungen der USA und Kanada jederzeit kurzfristig ändern können. Bei widersprüchlichen Angaben zu gesetzlichen Vorgaben gilt immer die offizielle Information.

Menü